Wie jedes Jahr säubern wir Nistkästen, diesmal in unserem Gebiet in Glashütten. Wir werden sehen welche Vögel dieses Jahr in den Kästen gewohnt haben und wenn wir ein wenig Glück haben, werden wir dabei auch noch die letzten Bewohner der Nistkästen vor dem Winter sehen. Wisst ihr wer damit wohl gemeint sein könnte?

Datum & Zeit
Samstag, 14. September 2019, 13:30 Uhr

Treffpunkt
Bushaltestelle Glashütten, Kirche

Bus
Zofingen ab 12:50, Glashütten an 13:26
Vordemwald ab 12:43, Glashütten an 13:26
16:32/17:10 (Vordemwald an)
16:32/17:07 (Zofingen an)

Mitnehmen
etwas zu trinken, dem Wetter angepasste Kleidung, die schmutzig werden darf

Schluss
16:30 Uhr am Treffpunkt

Fragen und Abmeldung
Deborah, 078 620 21 15

http://juna.ch/symbole/page_white_acrobat.png Nicht nur sauber, sondern rein muss es sein

Das Jahr ist noch lange nicht vorbei, trotzdem können wir mit ziemlicher Sicherheit schon unser Highlight für 2019 festlegen: natürlich unser Wanderlager in der Ajoie!

Die intensiven Vorbereitungen haben sich komplett gelohnt und wir hatten eine super Zeit. Obwohl der erste Tag (und die erste Nacht) noch etwas verregnet war, hat uns die Sonne für den Rest der Woche treu begleitet und wir sind manchmal bei dem warmen Wetter ganz schön ins Schwitzen gekommen! Wir sind super stolz auf die Leistung von jedem einzelnen. Könnt ihr glauben, dass wir im ganzen ca. 100 km zu Fuss zurückgelegt haben? Das alles hätten wir aber natürlich nicht geschafft ohne unsere beiden starken Pferde Charly und Voltigeur, die die Planwagen mit unserem ganzen Gepäck und Material immer sicher von A nach B gebracht haben.

Aber selbstverständlich sind wir nicht nur gewandert, sondern haben auch viele andere Sachen gemacht! Zum Beispiel haben wir mittels eines Spiels viel zum Thema Wasserverbrauch gelernt oder mit einer spannenden Schnitzeljagd den Golddieb gefangen! Wir haben im Bach gebadet, mit Tieren gespielt, über dem Feuer gekocht, Pfeilbögen und Bändeli gebastelt, im Stroh übernachtet, Rätsel gelöst und am Lagerfeuer Geschichten erzählt. Auch unser Lieblingsspiel, das „Werwölfle“, haben wir in jeder freien Minute gespielt.

Als wir dann müde und dreckig auf der Heimreise waren, haben wir uns alle gewünscht, es könnte noch etwas länger dauern, denn die Woche war viel zu schnell vorbei gegangen.

Deshalb wollen wir noch etwas in Erinnerung schwelgen und dazu haben wir die vielen Fotos aussortiert und präsentieren euch hier ein kleines Best of: